Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Wirtschaftliche Landesversorgung (WL)

An der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Staat

Die Schweiz verfügt über praktisch keine Rohstoffe und ist deswegen in diesem Bereich auf Importe angewiesen. Aber auch Nahrungsmittel (40%), Energie (80%) sowie zahlreiche Heilmittel müssen teilweise aus dem Ausland bezogen werden. Die Versorgung des Landes mit diesen Gütern und Dienstleistungen ist grundsätzlich Sache der Wirtschaft. Doch die wirtschaftlichen Versorgungsstrukturen sind verletzlich: Ereignisse aller Art, von technischen Störungen bis zu politischen Krisen in den Herkunftsländern, können den Weg wichtiger Güter in die Schweiz behindern.

Erst wenn die Wirtschaft ihre Versorgungsfunktion nicht mehr selber wahrnehmen kann, greift der Staat mit der wirtschaftlichen Landesversorgung (WL) lenkend in das Marktgeschehen ein, um entstandene Angebotslücken zu schliessen. Die nötigen Vorkehrungen dazu werden in enger Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft, den Kantonen und den Gemeinden getroffen. So stellt die WL u.a. sicher, dass in der Schweiz wichtige Güter gelagert (Pflichtlager) und bei Engpässen geordnet verteilt werden, dass bei Transportproblemen genügend Frachtraum zur Verfügung steht oder dass uns in einer Strommangellage nicht die Lichter ausgehen.

 

Sektoren der WL

Sektoren der WL

Versorgungsauftrag

Der Auftrag der wirtschaftlichen Landesversorgung ist in Artikel 102 der Bundesverfassung festgehalten:

  • Der Bund stellt die Versorgung des Landes mit lebenswichtigen Gütern und Dienstleistungen sicher für den Fall machtpolitischer oder kriegerischer Bedrohungen sowie in schweren Mangellagen, denen die Wirtschaft nicht selbst zu begegnen vermag.
  • Er trifft vorsorgliche Massnahmen.
    Er kann nötigenfalls vom Grundsatz der Wirtschaftsfreiheit abweichen.

 

 

 

 

 

 


Weitere Informationen

Informationen – Vorlagen – Planungsgrundlagen – Kurse für Gemeinden und Führungsorgane

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.pom.be.ch/pom/de/index/bevoelkerungsschutz-militaer/bevoelkerungsschutz/wirtschaftliche_landesversorgungwl.html