Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Rekrutierung Zivilschutz

Die Rekrutierung der Zivilschutzpflichtigen findet im Rekrutierungszentrum Sumiswald statt. Schweizer Männer, welche nicht in der Armee Dienst leisten können, werden auf ihre Zivilschutztauglichkeit (Schutzdiensttauglichkeit) hin geprüft.

Den Schutzdienstpflichtigen wird anlässlich der Rekrutierung eine der nachstehend aufgeführten Zivilschutz-Grundfunktionen zugeteilt:

  • Stabsassistent;
  • Betreuer;
  • Pionier;
  • Koch;
  • Anlagewart;
  • Materialwart.

An der Rekrutierung wird dem Schutzdienstpflichtigen zudem aufgezeigt in welcher Form und in welchem Einsatzgebiet er Schutzdienst zu leisten hat.

Schutzdienstpflicht

Sie dauert vom 20. bis zum 40. Altersjahr gemäss Bevölkerungs- und Zivilschutzgesetz.

Freiwillige Schutzdienstleistung

Freiwillig Schutzdienst leisten können:

  • Frauen;
  • in der Schweiz niedergelassene Ausländerinnen und Ausländer ab dem 20. Altersjahr;
  • ehemalige Militärdienstpflichtige.

Die Zivilschutzorganisationen entscheiden im Einvernehmen mit dem Kanton Bern über die Aufnahme von Freiwilligen. Diese werden in der Folge durch das Rekrutierungszentrum Sumiswald ärztlich beurteilt.


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.pom.be.ch/pom/de/index/bevoelkerungsschutz-militaer/militaer/rekrutierung/ablauf_rekrutierung/rekrutierung_zivilschutz.html