Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Härtefall

Die Härtefall-Regelung kann im Asylbereich auf Personen angewendet werden, deren Rückkehr aufgrund der besonders erfolgreichen Integration in die schweizerische Gesellschaft eine schwerwiegende, persönliche Notlage bedeuten würde.

Die Erteilung einer Härtefallbewilligung (Aufenthaltsbewilligung / Ausweis B) ist während eines hängigen Asylverfahrens oder nach rechtskräftigem Abschluss eines Verfahrens möglich.

Härtefallgesuche für Personen aus dem Asylbereich sind beim Migrationsdienst einzureichen. Dieser prüft sie und unterbreitet dem Bund jene Gesuche, die er befürwortet. In eigener Kompetenz kann der Kanton keine Härtefallbewilligungen erteilen. Für Personen, die in den Städten Bern, Biel und Thun wohnhaft sind, sind die Gesuche an die zuständige städtische Fremdenpolizei zu richten.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.pom.be.ch/pom/de/index/migration/schutz_vor_verfolgung-asyl/haertefall.html