Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Ausländische Führerausweise

Ihren ausländischen Führerausweis dürfen Sie während 12 Monaten ab der Einreise in die Schweiz benutzen. Führen Sie berufsmässig in der Schweiz eingelöste Motorfahrzeuge (z. B. Lastwagen, Taxi) Kategorie B, B1, C, C1, D, D1 oder F, benötigen Sie bereits vor der ersten Fahrt den entsprechenden schweizerischen Führerausweis.

Wir empfehlen deshalb, Ihren Antrag vor Ablauf der 12 Monate einzureichen. Nach dieser Frist sind Sie mit dem ausländischen Führerausweis in der Schweiz nicht mehr fahrberechtigt.

Vorgehen für den Austausch Ihres ausländischen Führerausweises

1. Gesuchsformular ausfüllen

Füllen Sie das Formular „Gesuch um Umtausch eines ausländischen Führerausweises“ (PDF, 159 KB, 4 Seiten) aus und absolvieren Sie den Sehtest bei einem anerkannten Optiker (PDF, 139 KB, 1 Seite) oder einem Schweizer Augenarzt. Legen Sie dem Antrag noch folgende Beilagen bei:

  •  ausländischer Führerausweis im Original
  • aktuelles farbiges Passfoto gemäss Fotomustertafel
  • Ausländerausweis (Kopie) oder für Schweizer/Schweizerinnen: Niederlassungsausweis (Kopie)
  • ausländischer Fähigkeitsausweis/Fahrerqualifizierungsnachweis im Original (falls vorhanden)

2. Gesuchsunterlagen persönlich einreichen

Reichen Sie den kompletten Antrag inkl. Beilagen persönlich bei einer unserer Geschäftsstellen, bei der Einwohnerkontrolle der Gemeinde oder bei einem Kantonspolizeiposten mit allen erforderlichen Unterlagen sowie Identitätskarte oder Pass im Original. Zusätzlich:

  • von Schweizerinnen und Schweizern: Niederlassungsausweis;
  • von ausländischen Staatsangehörigen: Ausländerausweis im Original.

Nach dem Bestätigen der Identität sendet die prüfende Stelle alle Gesuchsunterlagen an das SVSA in Bern. Falls Sie die Unterlagen vor Ablauf der 12-monatigen Frist einreichen, bleiben Sie in der Zwischenzeit mit einer Kopie des ausländischen Führerausweises in der Schweiz fahrberechtigt.

3. Bearbeitung Ihres Antrages

Falls Sie berufsmässige Führerausweiskategorien (C, D etc.) besitzen oder das 65. Altersjahr erreicht haben, erhalten Sie von uns die Unterlagen für die verkehrsmedizinische Kontrolluntersuchung bei einem Arzt/einer Ärztin der Stufe 2 (Stufe 3 für über 65 Jährige). Die für verkehrsmedizinische Kontrolluntersuchungen anerkannten Ärzte und Ärztinnen entnehmen Sie im Internet der Website www.medtraffic.ch oder fragen Sie Ihren behandelnden Arzt / Ihre behandelnde Ärztin, ob er/sie über die entsprechende Anerkennung verfügt.

Falls gemäss der Selbstdeklaration auf dem Gesuchsformular gesundheitliche Probleme bestehen oder früher bestanden haben, ist unter Umständen ein ärztliches Zeugnis nötig. Nach Gesuchseingang erhalten Sie ein entsprechendes Schreiben mit den nötigen Informationen/Formularen. Bitte beachten Sie, dass im Einzelfall noch weitere Dokumente (Übersetzungen, Aufenthaltsnachweise, Prüfungsbestätigungen etc) nachverlangt werden können. Nach dem Umtauschverfahren erhalten Sie den schweizerischen Führerausweis per Post.

4. Führerausweis auf Probe

Personen, dessen Führerausweis zum Zeitpunkt der Einreise in die Schweiz noch nicht mindestens 1 Jahr gültig ist, erhalten einen Führerausweis auf Probe (Weisung betreffend den Führerausweis auf Probe vom 26.01.2009 des Bundesamtes für Strassen)

Das Ende der Probezeit (Ablaufdatum) finden Sie nach erfolgtem Umtausch unter Ziffer 4b auf dem schweizerischen Führerausweis. Während der Probezeit müssen die zwei obligatorischen Weiterbildungstage absolvieret werden. Sie finden die Kursanbieter sowie weitere Informationen zu den Kursen unter: http://2phasen.ch/de/Fuer-Neulenker/Kursveranstalter-PW-WAB-Kurse


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.pom.be.ch/pom/de/index/strassenverkehr-schifffahrt/fuehrerausweise/auslaendische_fuehrerausweise.html