Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Rekrutierung

Das Aufgebot zur Rekrutierung erfolgt mittels Marschbefehl 3 bis 12 Monate vor der geplanten Rekrutenschule, jedoch spätestens in dem Jahr, in dem Sie das 24. Altersjahr vollenden. Massgebend ist der am Orientierungstag abgegebene Wunschzeitpunkt der Rekrutenschule.

Zweck der Rekrutierung

Die Rekrutierung dient zur Abklärung der Militärdienst- oder der Schutzdiensttauglichkeit durch das medizinische Fachpersonal (Rekrutierungsärzte).

Im Rahmen der Rekrutierung wird zudem das persönliche Leistungsprofil und das Kaderpotenzial ermittelt sowie eine Personensicherheitsprüfung durchgeführt.

Am Schluss der Rekrutierung wird dem Stellungspflichtigen eine Funktion in der Armee oder im Zivilschutz zugeteilt.

Dauer der Rekrutierung

Die Rekrutierung dauert 2 bis 3 Tage. Die ersten zwei Tage sind vorgesehen für:

  • die medizinischen Untersuchungen;
  • die Sportests;
  • die psychologischen Tests;
  • und das Zuteilungsgespräch.

Der dritte Tag ist reserviert für spezielle medizinische Abklärungen und funktionsbezogene Eignungsprüfungen.

Hinweis

Rechtliches:

Die Teilnahme ist für alle Schweizerbürger obligatorisch. Für die geleisteten Tage besteht Anspruch auf Sold und Erwerbsausfallsentschädigung.

Wer zu spät erscheint oder der Rekrutierung unentschuldigt fernbleibt, kann mit Busse oder Arrest bestraft werden und wird zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgeboten.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.pom.be.ch/pom/de/index/bevoelkerungsschutz-militaer/militaer/rekrutierung/ablauf_rekrutierung.html