Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Corona-Einsatz

Die Angehörigen des Zivilschutzes besprechen sich vor dem Krankentransport

Bild vergrössern Besprechung vor dem Krankentransport

Corona-Pandemie: Grosser Einsatz des Zivilschutzes im Kanton Bern

Seit Ende Februar 2020 standen zahlreiche Zivilschutzorganisationen des Kantons Bern im Einsatz, um bei der Bewältigung der Corona-Pandemie zu unterstützen. Bis anhin haben sie rund 7'094 Diensttage geleistet.

Insgesamt waren 738 Angehörige des Zivilschutzes (AdZS) im Einsatz, zeitweise bis zu 160 gleichzeitig. Im Vergleich dazu haben im Kanton Bern Armeeangehörige bisher rund 1'100 Diensttage und einzelne Angehörige des Zivildienstes rund 792 Diensttage (inkl. Einsätze zugunsten von Institutionen des Bundes) zur Bewältigung der Corona-Pandemie geleistet.

Einsatzgebiete

Die Angehörigen und Formationen des Zivilschutzes haben insbesondere Spitäler, Heime und Spitex-Organisationen entlastet und die Führungsunterstützung von verschiedenen nationalen und kantonalen Gremien sichergestellt. Die Lagezentren des Kantonalen Führungsorgans sowie des sanitätsdienstlichen Koordinationsorgans (SANKO) des Bundes profitierten vom Knowhow des Zivilschutzes bei der Erfassung und Verdichtung der Lageinformationen sowie beim Betrieb ihrer Führungsstandorte. Spezialwissen war auch bei der Desinfektion von Fahrzeugen und Gerätschaften der Rettungsdienste gefragt. Zudem waren Schutzdienstleistende zeitweise bei der kantonalen Hotline im Einsatz.

Ende des Einsatzes - bis auf Weiteres

Wegen der aktuell rückläufigen Zahl an neuen Infektionen sowie der Lockerungen der Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie  wurden die meisten Einsätze per 15. Mai 2020 beendet. Dies gibt den Zivilschutzorganisationen und den AdZS die Gelegenheit, sich zu erholen und auf allfällige weitere Einsätze bei einer erneuten Verschärfung der Lage vorzubereiten.

Lob des kantonalen Sicherheitsdirektors

Der kantonale Sicherheitsdirektor, Regierungsrat Philippe Müller, zeigte sich beeindruckt von der rasch wirkenden und zielgerichteten Leistung des Zivilschutzes und von dessen gut geführten Formationen. «Im Namen des Regierungsrates danke ich allen beteiligten Angehörigen des Zivilschutzes für ihr grosses Engagement beim Covid-19-Einsatz zugunsten der Gesundheit der Bevölkerung und zähle weiterhin auf die Leistungsbereitschaft des Zivilschutzes.»

Grosser Einsatz der Berner Zivilschutzorganisationen bei der Bewältigung der Corona-Pandemie: Insgesamt haben sie im Rahmen des Covid-19-Einsatzes rund 7'094 Diensttage geleistet.

Bild vergrössern Grosser Einsatz der Berner Zivilschutzorganisationen bei der Bewältigung der Corona-Pandemie: Insgesamt haben sie im Rahmen des Covid-19-Einsatzes rund 7'094 Diensttage geleistet.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.pom.be.ch/pom/de/index/bevoelkerungsschutz-militaer/zivilschutz/corona.html