Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Hilfe und Kontakt

Opferhilfe-Beratungsstellen

Werden Sie oder eine Person in Ihrem Umfeld bedroht, respektlos behandelt, ständig kontrolliert und/oder nicht ernst genommen? Fühlen Sie sich zu Hause nicht sicher? Erfahren Sie als Vorgesetzte, Arbeitskollege oder Freundin von häuslicher Gewalt? Zögern Sie nicht und holen sich bei einer Beratungsstelle für Opferhilfe Unterstützung!

Persönlicher Sicherheitsplan 

Wenn Sie Angst haben, können Sie gemeinsam mit einer Fachperson der Opferhilfe Ihren persönlichen Sicherheitsplan erarbeiten.

Persönlicher Sicherheitsplan (PDF, 52 KB, 3 Seiten)

Polizeischutz 

Hören Sie aus Ihrer Nachbarwohnung heftige Auseinandersetzungen? Bitte nehmen Sie in Notfallsituationen Ihre soziale Verantwortung wahr und alarmieren Sie sofort die Polizei via Nummer 117!

Polizeiliche Schutzmassnahmen

Betroffene von sexueller Gewalt 

Sind Sie Opfer von sexueller Gewalt geworden? Unabhängig davon, ob Sie die Tat der Polizei melden wollen, dokumentiert eine Ärztin in der Frauenklinik (Frauenheilkunde Insel, Zentrum für sexuelle Gesundheit) Ihre Verletzungen. Um die Spuren zu sichern, ist es wichtig, dass Sie sich so schnell wie möglich nach dem Übergriff an die Frauenklinik wenden.

 

Die Ärztin informiert Sie über Hilfs- und Beratungsangebote. Sie erklärt Ihnen die Möglichkeit und Bedeutung einer Anzeige bei der Polizei. Die dokumentierten Spuren werden sicher und vertraulich aufgehoben. So haben Sie Zeit, sich beraten zu lassen und in Ruhe zu überlegen, welche Schritte Sie unternehmen. 

 

Kindesschutz 

Suchen Sie eine Stelle, die Kinder beim Verarbeiten von häuslicher Gewalt unterstützt und sie entlastet? Oder möchten Sie sich beraten lassen, weil sie vermuten, dass Kinder in Ihrer Umgebung unter Gewalt leiden und sie nicht wissen, wie vorgehen? Wenden Sie sich an die Kinderschutzgruppe des Inselspitals an eine Beratungsstelle für Opfer oder an ein Frauenhaus. Auch die Erziehungsberatungsstelle in Ihrer Region ist für die Kinder da.

Schutz für Kinder und Jugendliche 

Beratungsangebot für Fachleute 

Sind Sie eine Fachperson und möchten einen komplexen Fall mit einem interdisziplinären Gremium besprechen? Fil rouge berät Sie gerne.

Lernprogramm und Einzelberatungen 

Haben Sie Angst, in Konflikten die Kontrolle zu verlieren oder waren Sie bereits einmal gewalttätig? Lassen Sie sich vom Lernprogramm gegen Gewalt in Ehe, Familie und Partnerschaft helfen!

Trennung 

Wollen Sie sich von Ihrem gewalttätigen Ehemann trennen? Ihr Aufenthaltsrecht ist jedoch an den Verbleib beim Ehemann gebunden? Lassen Sie sich von einer spezialisierten Stelle beraten, wie Sie vorgehen sollen. Hier finden Sie Hilfe:

Hinweis

  • Sämtliche Publikationen und Informationsmaterialien der Berner Interventionsstelle gegen Häusliche Gewalt, können Sie online bestellen oder herunterladen
  • Zudem finden Sie wichtige Adressen, Telefonnummern und Hilfsangebote für Opfer und gewaltausübende Personen in 19 verschiedenen Sprachen in unseren Notfallkarten

Publikationen und Informationsmaterialien

 


Weitere Informationen

Was tun bei Ärger, Wut und Aggression? Hier finden Sie Unterstützung.

der Berner Interventionsstelle gegen Häusliche Gewalt

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.pom.be.ch/pom/de/index/direktion/ueber-die-direktion/big/Hilfe_und_Kontakt.html