Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Medien

Die Sicherheitsdirektion des Kantons Bern pflegt eine offene und transparente Kommunikationspolitik. Informiert wird grundsätzlich über die Medien (Presse, Radio und Fernsehen). Für die Koordination und die mediengerechte Aufbereitung der Informationen ist die Kommunikation Kanton Bern (KomBE) zuständig. 

Entsprechende Ansprechpersonen bei der Sicherheitsdirektion finden Sie in unseren Medienmitteilungen. Bei fachspezifischen Fragen helfen Ihnen die Ansprechspartnerinnen und Ansprechspartner in den Ämtern oder bei der Kantonspolizei weiter.

Kontakt für Medienschaffende

Sicherheitsdirektion des Kantons Bern SID
Generalsekretariat
Kramgasse 20
3011 Bern

Tel. 031 633 47 23
Fax 031 633 54 60

E-Mail

Medienmitteilungen

Coronavirus - Regierungsrat unterstützt Bewilligungspflicht für Grossveranstaltungen

31. Juli 2020 - Medienmitteilung

Der Regierungsrat des Kantons Bern spricht sich für eine Bewilligungspflicht für Grossveranstaltungen mit mehr als 1’000 Personen aus. Allerdings soll die Bewilligungskompetenz nicht bei den Kantonen, sondern ausschliesslich beim Bund liegen und die Bewilligungen nach restriktiven Kriterien erteilt werden.

Leistungen der Kantonspolizei im Zusammenhang mit dem Coronavirus - Kantonspolizei Bern an verschiedenen Corona-Fronten

29. Juli 2020 - Medienmitteilung

Seit fünf Monaten betreibt die Kantonspolizei Bern die Corona-Hotline des Kantons. Auch in anderen Bereichen leisten Mitarbeitende der Kantonspolizei an vorderster Front wichtige Arbeit zur Bewältigung der Corona-Krise, wie die Beschaffung, Lagerung und Zuteilung von Schutzmaterial (Ressourcenmanagement), das Contact Tracing sowie bei der Umsetzung der immer wieder ändernden Vorgaben und Schutzkonzepte und ganz generell im Führungsstab des Kantonalen Führungsorgans.

Coronavirus - Weitere Coronafälle in Berner Club

26. Juli 2020 - Medienmitteilung

Der Berner Club «Kapitel Bollwerk» wurde am Samstagabend 25. Juli 2020 um 23 Uhr für voraussichtlich 10 Tage auf Anordnung des Kantonsarztamtes geschlossen.

Quarantäne für 305 Clubbesucher in Bern

24. Juli 2020 - Medienmitteilung

Eine Person, die am Wochenende den Berner Club «Kapitel Bollwerk» besucht hat, wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Deshalb hat das Kantonsarztamt für alle 305 Besucherinnen und Besucher eine zehntägige Quarantäne angeordnet.

Inbetriebnahme der kantonalen Rückkehrzentren - Forderungen der Gruppe «Stopp Isolation»: Undemokratisch und unsolidarisch

17. Juli 2020 - Medienmitteilung

Am 6. Juli 2020 konfrontierte die Gruppe «Stopp Isolation – Geflüchtete Migrant*innen mit Negativentscheid» das Amt für Bevölkerungsdienste (ABEV) der Sicherheitsdirektion mit sehr umfassenden Forderungen. Diese betreffen einerseits grundsätzliche Fragen zum Asylrecht, andererseits die Unterbringung von Nothilfebeziehenden in den kantonalen Rückkehrzentren. Aufgrund der klaren gesetzlichen Vorgaben des Asylrechts kann der Kanton Bern in den wesentlichen Punkten nicht auf die Forderungen eintreten.

Coronavirus - Merkblatt zur Quarantänepflicht bei der Einreise aus Risikoländern

16. Juli 2020 - Medienmitteilung

Die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion (GSI) des Kantons Bern will Reisende für die geltenden Coronabestimmungen bei Auslandreisen sensibilisieren. Mittels eines Merkblattes sollen Reisende und Reiseanbieter über die Quarantänepflicht bei der Einreise aus Risikoländern informiert werden.

Coronavirus - Regierungsrat verschärft Regeln für Club- und Barbesuche

10. Juli 2020 - Medienmitteilung

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat die Regeln für die Registrierung der Besucherinnen und Besucher von Clubs und Bars verschärft, damit das Contact Tracing im Fall einer Infektion möglichst optimal gewährleistet ist. Unter anderem sind die Club- und Barbetreiber verpflichtet, die Handy-Nummern und E-Mail-Adressen der Gäste zu erheben und deren Angaben anhand eines amtlichen Ausweises zu überprüfen. Die neuen Regeln gelten bereits ab Freitag, 10. Juli 2020.

Genehmigung der Seerettungsdienstverordnung

2. Juli 2020 - Medienmitteilung

Beiträge aus dem Lotteriefonds

2. Juli 2020 - Medienmitteilung

Coronavirus - Registrierungspflicht in Bars und Clubs

1. Juli 2020 - Medienmitteilung

Der Regierungsrat begrüsst den Entscheid des Bundesrats, eine generelle Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr einzuführen. Der Regierungsrat hat heute im Grundsatz entschieden, dass sich Besucherinnen und Besucher von Bar- und Clubbetrieben in einer noch zu definierenden Art ausweisen und registrieren lassen müssen. Der Regierungsrat wird die entsprechende Verordnung erarbeiten und den formellen Beschluss nächste Woche fassen. Der Regierungsrat hat auch festgelegt, wie die vom Bundesrat gelockerte Covid-19-Verordnung im Kanton Bern umgesetzt werden soll. Bei Veranstaltungen hält der Regierungsrat an seiner restriktiven Praxis fest: Er wird keine Ausnahmen zur Covid-19-Verordnung mit mehr als tausend Teilnehmenden bewilligen, auch nicht bei 1. August-Feiern.

Inbetriebnahme der kantonalen Rückkehrzentren - Kantonale Rückkehrzentren sind in Betrieb

1. Juli 2020 - Medienmitteilung

Der Kanton Bern hat in Aarwangen und Konolfingen zwei weitere Rückkehrzentren (RZB) in Betrieb genommen. Sie sind Teil der Neustrukturierung des Asyl- und Flüchtlingsbereichs des Kantons Bern (NA-BE). Damit stehen insgesamt vier Unterkünfte für abgewiesene, ausreisepflichtige Asylsuchende zur Verfügung.

Coronavirus - Maskentragpflicht in den Regionalgefängnissen des Kantons Bern

30. Juni 2020 - Medienmitteilung

Die Berner Regionalgefängnisse führen eine Maskentragpflicht ein. Die Pflicht gilt ab sofort für eingewiesene Personen, Mitarbeitende und Besucherinnen und Besucher gleichermassen. Damit soll das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus minimiert werden.

Vernehmlassung zum kantonalen Sportfördergesetz - Verbesserung der kantonalen Sportförderung

26. Juni 2020 - Medienmitteilung

Der Regierungsrat hat das Vernehmlassungsverfahren zum kantonalen Sportförderungsgesetz eröffnet. Das Gesetz soll die rechtlichen Grundlagen den aktuellen Gegebenheiten anpassen und die Umsetzung der Strategie «Sport Kanton Bern» ermöglichen.

Kanton bietet Gemeinden Schutzmasken an

23. Juni 2020 - Medienmitteilung

Ende der ausserordentlichen Lage im Kanton Bern - Das Kantonale Führungsorgan beendet Corona-Einsatz – und hält sich weiter bereit

18. Juni 2020 - Medienmitteilung

Der Regierungsrat hat beschlossen, die zur Bewältigung der Corona-Krise aufgebauten Management-Instrumente in die ordentlichen Verwaltungsstrukturen zu überführen. Das Kantonale Führungsorgan (KFO) ist ab 26. Juni nach vier Monaten nicht mehr im Einsatz. Grund für diesen Entscheid sind die bundesrätlichen Lockerungen der Corona-Massnahmen und die auch im Kanton Bern stabil tiefen Zahlen von Neuinfektionen. Das Kantonsarztamt übernimmt gemäss dem Influenza-Pandemieplan des Kantons Bern die weiteren Aufgaben bei der Bekämpfung der Ausbreitung des Virus.

Justizvollzug - Neuerungen in der JVA Thorberg und im Amt für Justizvollzug

16. Juni 2020 - Medienmitteilung

In den ersten Monaten als Thorberg-Direktor hat Hans-Rudolf Schwarz die Neuausrichtung der Justizvollzugsanstalt erarbeitet. Hauptstossrichtung ist ein «Justizvollzug nach Mass», der noch gezielter auf die individuellen Ressourcen der Eingewiesenen fokussiert. Auf Kurs ist auch die organisatorische Weiterentwicklung des Amtes für Justizvollzug, das die Arbeiten trotz der Corona-Krise weiter vorantreiben konnte.

Blick auf Corona - Das SVSA – Dienstleister auch in Coronazeiten

15. Juni 2020 - Medienmitteilung

Das Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamt des Kantons Bern (SVSA) war auch während des Corona-Lockdowns für seine Kundinnen und Kunden da. Es konnte einen wesentlichen Teil seiner Dienstleistungen durchgehend anbieten. Neben Schutzmassnahmen für das Personal und Sondereinsätzen spielte dabei das breit ausgebaute Online-Angebot eine wesentliche Rolle. Das SVSA will die Digitalisierung weiter vorantreiben.

Blick auf Corona - Das Amt für Bevölkerungsdienste funktioniert auch im Corona-Betrieb – mit Besonderheiten

12. Juni 2020 - Medienmitteilung

Die Corona-Massnahmen waren für die Mitarbeitenden des Amts für Bevölkerungsdienste (ABEV) mit grossen Herausforderungen im Betriebsalltag verbunden. Trotzdem konnte es in den vergangenen Wochen die wichtigsten Dienstleistungen, teilweise mit gewissen Besonderheiten, anbieten. In den Asylzentren trat dank der Minimierung des Ansteckungsrisikos nur eine einzige Coronavirus-Erkrankung auf. Der Migrationsdienst verzeichnete viele Visaverlängerungen und Rekordanrufe. Die Zivilstandsämter führten kaum «Geisterhochzeiten» dafür mehr Nottrauungen durch.

Abonnieren Sie die aktuellen Meldungen als RSS-Feed

Alle Medienmitteilungen des Kantons Bern werden online publiziert und archiviert. Über untenstehenden Link finden Sie Zugang zum Archiv.

Medienmitteilungen des Kantons Bern


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.pom.be.ch/pom/de/index/direktion/ueber-die-direktion/medien.html