Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Bewährungs- und Vollzugsdienste (BVD)

Die Bewährungs- und Vollzugsdienste (BVD) sind innerhalb des Amts für Justizvollzug (AJV) des Kantons Bern für die Durchführung der durch die Bernischen Gerichte ausgesprochenen Strafurteile zuständig. Dabei handelt es sich insbesondere um den Vollzug von Freiheitsstrafen und/oder strafrechtlichen Massnahmen (ambulant und stationär). Zudem sind die BVD für die Durchführung der Bewährungshilfe verantwortlich. Die BVD steuern den Vollzug mit dem Ziel einer erfolgreichen und rückfallfreien Rückkehr in die Freiheit.

Von Vollzugsbeginn bis zur definitiven Entlassung ist innerhalb der BVD ein bestimmter Bereich durchgehend für die einzelfallgerechte Planung und die entsprechenden Vollzugsentscheide zuständig:

BVD 1: Sämtliche Fälle im Bereich der allgemeinen Delinquenz, sowie diejenigen Fälle im Bereich von Gewalt- und Sexualdelikten mit geringem oder moderatem Risikopotential.

BVD 2: Fälle mit hohem Risikopotential im Bereich von Gewalt- und Sexualdelikten.

BVD 3: Fälle mit sehr hohem Risikopotential im Bereich von Gewalt- und Sexualdelikten.

BVD Regio: Fälle mit Freiheitsstrafen bis und mit sechs Monaten Dauer sowie für die Durchführung des Vollzugs in besonderen Vollzugsformen (Vollzug der gemeinnützigen Arbeit, der Halbgefangenschaft und des Electronic Monitoring/Fussfessel).

Zusätzlich zu den Kernaufgaben Fallführung und Betreuung, welche in den oben erwähnten Bereichen durchgeführt werden, verfügen die BVD über folgende zwei Bereiche, die für die Querschnittsaufgaben verantwortlich sind:

BVD-Geschäftskontrolle: Erfassen der Strafurteile und der weiteren vollzugsrelevanten Informationen, sowie Ersttriage der neuen Fälle mittels Fall-Screening-Tool (FaST).

BVD-Support: Drehscheibe der internen Dienstleistungen wie Kommunikation, Projekte/Prozesse, Recht, Sekretariat, Empfang, Post, Vollzugskostenkontrolle und Führungssupport.

Die Aufbau- und Ablauforganisation der BVD orientiert sich am „risikoorientierten Sanktionenvollzug (ROS)“, der seit dem 1. Januar 2018 im ganzen Strafvollzugskonkordat der Nordwest- und Innerschweiz als Leitsystem zur Fallführung eingeführt wurde.

Unsere Mission:
Freiheit und Sicherheit sind unsere höchsten Güter – wir setzen uns täglich dafür ein, dass dies für SIE selbstverständlich bleibt.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.pom.be.ch/pom/de/index/freiheitsentzug-betreuung/einweisungsbehoerde.html