Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Über uns

Die Aufgaben der Bewährungs- und Vollzugsdienste (BVD) liegen in einem Spannungsfeld unterschiedlicher Erwartungen und Zielsetzungen: So hat die BVD sowohl die Sicherheitsbedürfnisse der Öffentlichkeit zu berücksichtigen, als auch die Resozialisierung der Verurteilten in die Gesellschaft zu ermöglichen.

Ein Spannungsfeld ergibt sich auch aus dem Bestreben, alle Verurteilten rechtsgleich zu behandeln, ohne dabei jedoch ihre individuellen Bedürfnisse und Probleme zu vernachlässigen. Ein umfassend verstandener Vollzug von Strafen und Massnahmen beinhaltet deshalb nicht nur, dass diese im Sinn der gesetzlichen Vorschriften vollstreckt werden, sondern auch, dass diejenigen Grundsätze und Regeln Anwendung finden, die eine Entwicklung im Sinne der progressiven (Re-)Sozialisierung jeder/jedes Eingewiesenen erlauben.

Die BVD ist an der Schnittstelle unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen und Handlungsfelder tätig. Sie sieht sich konfrontiert mit juristischen, strafvollzugstechnischen, medizinischen, psychiatrischen sowie (sozial-)pädagogischen und psychologischen Problemdefinitionen mit den entsprechenden Handlungslogiken, die nicht immer gegenseitig vereinbar sind und im Einzelfall jeweils einer Gewichtung bedürfen.

Die Bewährungs- und Vollzugsdienste erbringen im Kanton Bern die Dienstleistungen Bewährungshilfe, gemeinnützige Arbeit und Electronic Monitoring. Damit leistet sie einen Beitrag an die öffentliche Sicherheit, durch Reintegration der Klientel und damit Verminderung von Rückfallrisiken, sowie an einen kostengünstigen Strafvollzug. Die Dienstleistungen werden mit rund 50 Mitarbeitenden in den vier Regionalstellen in Bern, Biel/Bienne, Thun und Burgdorf erbracht.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.pom.be.ch/pom/de/index/freiheitsentzug-betreuung/einweisungsbehoerde/ueber_uns1.html