Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Arbeiten mit Ausweis F

Die Erwerbstätigkeit von vorläufig aufgenommenen Personen (Ausweis F), vorläufig aufgenommenen Flüchtlingen (Ausweis F) sowie anerkannten Flüchtlingen (Ausweis B) ist durch ein Meldeverfahren geregelt.

Gemeldet werden müssen 

  • der Beginn einer Erwerbstätigkeit (die Aufnahme der Erwerbstätigkeit)
  • das Ende einer Erwerbstätigkeit
  • der Stellenwechsel (der alte Arbeitgeber muss das Ende der Erwerbstätigkeit, der neue Arbeitgeber die Aufnahme der Erwerbstätigkeit melden)

Für unselbständig Erwerbstätige muss der Arbeitgeber das Meldeformular bei der für den Arbeitsort zuständigen Behörde einreichen.

Selbständig Erwerbstätige müssen das Meldeformular selbst bei der für den Arbeitsort zuständigen Behörde einreichen.

Wenn Personen mit Ausweis F oder anerkannte Flüchtlinge mit Ausweis B für mehrere Arbeitgeber arbeiten, muss jeder Arbeitgeber diejenige Erwerbstätigkeit mit dem Meldeformular melden, welche für ihn ausgeübt wird.

Nach erfolgter Meldung dürfen vorläufig aufgenommene Personen (Ausweis F), vorläufig aufgenommene Flüchtlinge (Ausweis F) und anerkannte Flüchtlinge (Ausweis B) die gemeldete Erwerbstätigkeit aufnehmen. Sie benötigen keine Arbeitsbewilligung.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.pom.be.ch/pom/de/index/migration/schutz_vor_verfolgung-asyl/arbeiten/anstellung_mit_f-ausweis.html