Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Elektrofahrräder

Das Elektrofahrrad auch Pedelec genannt (Pedal Electric Cycles) bzw. die Technologie hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht. Technische Innovationen haben diese an Attraktivität, gerade als Alternative zum Auto, gewinnen lassen. Längst hat sich eine neue Generation von Elektrofahrrädern mit kleinen aber leistungsstarken Motoren, bei Berufstätigen und Freizeitaktiven etabliert.

Seit dem 1. April 2003 ist die Regelung für Elektrovelos in Kraft. Diese sind in zwei verschiedene Klassen eingeteilt:

  • Leicht-Motorfahrräder (langsame Klasse) und
  • Motorfahrräder (schnelle Klasse)

Leicht-Motorfahrräder (langsame Klasse)

Solche E-Bikes dürfen neu über eine Motorleistung von maximal 500 statt wie bisher 250 Watt verfügen und mit reiner Motorkraft - ohne Pedalbetätigung - maximal 20 km/h schnell sein ("bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit"). Mit Tretunterstützung beträgt die Höchstgeschwindigkeit weiterhin 25 km/h. Für Lenkerinnen und Lenker solcher E-Bikes wird das Tragen eines Velohelms aus Sicherheitsgründen empfohlen, es ist aber nicht obligatorisch.

Der Begriff "Tretunterstützung" bedeutet, dass der Elektromotor nur wirksam ist, solange getreten wird.

Für Leicht-Motorfahrräder gilt:

  • Mindestalter 14 Jahre mit mind. Mofaführerausweis (Kategorie M oder G), ab 16 Jahren ist kein Führerausweis mehr erforderlich
  • Sie benötigen weder Fahrzeugausweis noch Kontrollschilder
  • Keine Helmtragpflicht (Velohelm empfohlen)
  • Sie sind von der Typengenehmigung ausgenommen

Übrige Motorfahrräder (schnelle Klasse)

E-Bikes mit einer Leistung zwischen 500 und 1000 Watt oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von 20 bis 30 km/h oder einer Tretunterstützung, die auch bei einem Tempo von 25 - 45 km/h wirkt, gelten als Motorfahrräder und benötigen ein entsprechendes Kontrollschild. Für Lenkerinnen und Lenker von E-Bikes dieser Kategorie ist ab dem 1. Juli 2012 entweder das Tragen eines geprüften Velohelms (falls dank Tretunterstützung Tempo von über 25 km/h möglich ist) oder wie bisher eines geprüften Mofa-Helms (falls bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit über 20 km/h) obligatorisch.

Für Motorfahrräder gilt:

  • Es ist mindestens ein Mofa Führerausweis erforderlich (Kategorie M)
  • Das Elektrovelo benötigt ein Mofa-Kontrollschild sowie einen Fahrzeugausweis
  • Helmtragpflicht
  • Eine Typenprüfung ist obligatorisch (wird meistens im voraus vom Händler geprüft)

Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.pom.be.ch/pom/de/index/strassenverkehr-schifffahrt/fahrzeuge/motorfahrraeder---elektrofahrzeuge/elektrofahrraeder.html